meine Handlettering – Workshops

Handlettering ist im Gegenteil zur Kalligraphie die Kunst des Schriftzeichnens.

Meine Handletteringkurse gibt es als:

Themen-Kurse (die Themen seht Ihr im Anschluss) | Dauer ca. 4 Std. oder als Komplett-Kurse.

Komplett-Kurse | Dauer ca. 6 Std. | Ihr bekommt eine Einführung ins Brush-Lettering und Fake-Lettering. Des weiteren beschäftigen wir uns mit der Gestaltung eines Letterings und am Ende haltet Ihr Euer eigenes individuelles Kunstwerk in den Händen.

Crash-Variante | Dauer von ca. 4 Std. | Wir schneiden alle Themen kurz an und gestalten einen Schriftzug, den Ihr dann am Ende mit nach Hause nehmt.

Die Kurse eignen sich auch als Weihnachtsfeier, Privatkurse bei Euch zu Hause, oder sogar für einen Junggesellenabschied. Sprecht mich gerne an, oder schickt mir eine Mail!


Meine Kurs-Themen:

„Brushlettering“
heißt übersetzt: „Mit dem Pinsel schreiben“. In diesem Kurs lernen wir das Schreiben mit dem Brushpen. Die Kunst daran ist, das Drücken und Loslassen des Pinsels so zu kombinieren, dass dabei ein schön geschwungenes mit ausgewogenem Duktus durchzogenes Schriftbild entsteht.
Wir trainieren mit gezielten Übungen unser Fingergedächtnis, damit sich die Schreibbewegungen festigen und ebnen so den Weg zum eigenen individuellen Lettering.

„Lettern mit den Fineliner“
Alles, was mit dem Pinsel gelettert werden kann, kann auch mit dem Fineliner nachgeahmt oder gefakt werden. Wir lernen, wie wir beim Fakelettering vorgehen und wir beschäftigen uns mit weiteren Schriftarten, die mit dem Fineliner geschrieben oder sogar gezeichnet werden.
Wir erzeugen Schriftkontraste und lassen dadurch unsere Letterings interessant werden. Auch Schmuckelemente können sehr gut mit dem Fineliner gezeichnet werden. So entstehen ausdrucksvolle, individuelle Letterings!

„Bounce- & Stretchlettering“
Beim Bouncelettering (bounce = springen) lassen wir die Buchstaben fröhlich übers Blatt hüpfen. Auch hier folgen wir bestimmten Regeln und beachten beim Hüpfen die Schrittfolge, damit das Lettering auch lesbar bleibt.

Das Stretchlettering bedient sich einfacher Vorgaben. Die Wortbilder werden wie mit einem Gummiband über das Blatt gespannt. Ein toller Effekt im Buchstabenmix!

„Gestaltung“
Wir erarbeiten gemeinsam Schritt für Schritt, was ein gutes Lettering ausmacht. Worauf kommt es an? Welche Gestaltungselemente verwende ich für mein Lettering? Welche Schrift setze ich ein und was drückt die gewählte Schrift aus? Wir erforschen das Zusammenspiel von Schrift und Schmuckelementen. Was kann die Form und die Lage einer Schrift ausdrücken?
Wir erwecken unsere individuellen Schriftgedanken zum Leben und lassen sie für unser Auge sichtbar werden.

„Hintergründe“
Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Möglichkeiten schöne Hintergründe für unser Lettering anzulegen. Wir experimentieren und zaubern mit unterschiedlichen Techniken farbige Hintergründe aufs Papier, die unser Lettering wunderbar in Szene setzen.

„Brushlettering im Embossingstyle“
Wir mischen unsere Embossingflüssigkeit selbst und verwandeln unser Lettering, mit dem dazu passenden Pulver, in ein wunderschönes glitzerndes Kunstwerk. Mit dieser Technik gestalten wir unser individuelles Lettering!